Christo

Reichstag X

, 1994
  • Material
    Offsetdruck, gehämmerter Karton mit Silberfolie
  • Herstellungsmethode
    Vom Künstler handsigniert, NICHT nummeriert
  • Auflage
    300
  • Maße
    50 x 70 cm
  • Details zum Rahmen
    Handgefertigter Rahmen aus Eichenholz, mit Passepartout. Außenmaße ca. 75,8 x 56,2 cm. Inkl. Rückseitiger Hängeleiste, staubdicht verschlossen.
Die neue Art, Kunst zu kaufen

Handverlesene, exklusive Editionen Limitierte, signierte Auflagen Top-KünstlerInnen und Rising Stars

Schnell registrieren, um Preis und Verfügbarkeit zu sehen.

Über die Edition

Stoff ist der Stoff, aus dem die Träume von Christo (geb. 1935) und Jeanne-Claude (1935‒2009) sind. Und es braucht viel Stoff, denn ihre Fantasien sind groß: Sie verhüllten einen Küstenstreifen in Australien, spannten einen Vorhang durch ein Tal in den Rocky Mountains, stellten 1.340 blaue Schirme im japanischen Ibaraki und 1.760 gelbe Schirme in Kalifornien auf oder errichteten Tore mit Stoffbahnen auf einer Strecke von 37 Kilometern im New Yorker Central Park.

Schon als Mittzwanziger hatte Christo begonnen, Dosen, Flaschen und andere kleine Gegenstände in Stoff einzupacken. „Als ich zum ersten Mal in sein Studio kam und all diese Pakete sah, dachte ich, um Himmels willen, der Mann ist übergeschnappt“, erzählte Jeanne-Claude einmal in einem Interview. Im Jahr 1961 realisierten sie und Christo ihr erstes gemeinsames Projekt und verhüllten zahlreiche Fässerstapel im Kölner Hafen. Ihre Liebes- und Arbeitsbeziehung hatte ein halbes Jahrhundert Bestand, bis zum Tod von Jeanne-Claude im Jahr 2009. Danach präsentierte Christo 2013 mit seinem „Big Air Package“ im Oberhausener Gasometer zum ersten Mal allein ein neues Projekt. 2016 verlegte er dann ein kilometerlanges gelbes Band, auf dem man über das Wasser des norditalienischen Lago d‘Iseo flanieren konnte, und 2018 türmte er Ölfässer zu einer pyramidenartigen Installation auf dem Serpentine Lake im Londoner Hyde Park auf.

Über den Künstler

24 Jahre lang bemühten sich Christo und Jeanne-Claude um die Realisierung ihres Projekts „Verhüllter Reichstag“. Mit 292:223 Stimmen (bei 9 Enthaltungen) endete schließlich am 25. Februar 1994 die Abstimmung im Deutschen Bundestag – mehr als eine Stunde war dort über das Kunstwerk debattiert worden.

Wenn man die magischen Bilder der Aktion sieht und Zeitzeugen hört, lässt sich nur schwer nachvollziehen, wie viele Widerstände es damals gab. Dabei war dem Künstlerpaar die Bedeutung ihres Projekts durchaus bewusst. „Wir verhüllen nicht nur ein Gebäude. Wir verhüllen die deutsche Angst, den deutschen Stolz, die deutsche Vergangenheit“, sagte Jeanne-Claude 1995 in einem ZEIT-Interview. Die handsignierte Edition „Reichstag X“ zeigt die gewaltigen Ausmaße der Verhüllungsaktion ‒ die fließenden Stoffbahnen erscheinen in ihren schieren Abmessungen auch im Rückblick noch wie ein Wunder.

Ausstellungen (Auswahl)

2016‒2018: The Mastaba, Serpentine Lake, Hyde Park, London
2014‒2016: The Floating Piers, Lake d’Iseo, Lombardei
2013: Big Air Package, Gasometer, Oberhausen
1979‒2005: The Gates, Central Park, New York
1998: Verhüllte Bäume, Fondation Beyeler, Riehen/Basel
1971‒1995: Verhüllter Reichstag, Berlin
1986‒1991: The Umbrellas, Japan/USA
1984‒1985: Verhüllter Pont Neuf, Paris
1980‒1983: Surrounded Islands, Biscayne Bay zwischen Miami, North Miami und Miami Beach
1977‒1978: Wrapped Walk Ways, Jacob Loose Park, Kansas City
1977: Verhüllte Parkwege, Loose Park, Kansas City
1973‒1976: Running Fence, Kalifornien
1974: Ocean Front, Newport, Rhode Island
1973‒1974: The Wall ‒ Wrapped Roman Wall, Via Veneto und Villa Borghese, Rom
1970‒1972: Valley Curtain, Rocky Mountains, Colorado
1970: Wrapped Monuments, Mailand
1969: Verhüllte Küste, Sydney
1968‒1969: Wrapped Museum of Contemporary Art and Wrapped Floor and Stairway, Chicago
1968: 5600 Cubicmeter Package, documenta IV, Kassel
1968: Wrapped Fountain and Wrapped Medieval Tower, Spoleto
1967‒1968: Wrapped Kunsthalle, Bern
1966: 42,390 Cubic Feet Package, Minneapolis
1961‒1962: Wall of Oil Barrels ‒ The Iron Curtain, Rue Visconti, Paris
1961: Dockside Packages, Hafen, Köln

Mehr Kunst entdecken