Jagoda Bednarsky

Shadowland (Signature Edition) 9

, 2020
  • Material
    Aquarell und Acryl auf Papier
  • Herstellungsmethode
    UNIKAT-SERIE
  • Auflage
    1
  • Maße
    31 x 23 cm
    rückseitig signiert und nummeriert und datiert
  • Details zum Rahmen
    Handgefertigter weiß gebeizter und gewachster Ahorn-Holzrahmen, inkl. 8mm Distanzleiste, hochgestellt montiert, 2 cm Rand, Außenmaße ca. 36 x 28 cm inkl. Museumsglas und rückseitiger Aufhängung, staubdicht verschlossen.
Die neue Art, Kunst zu kaufen

Handverlesene, exklusive Editionen Limitierte, signierte Auflagen Top-KünstlerInnen und Rising Stars

Schnell registrieren, um Preis und Verfügbarkeit zu sehen.

Über die Edition

Als „Shadowland (signature edition)“ bezeichnet Jagoda Bednarsky ihre zehn – immer wieder anders kolorierten – Aquarelle, die alle Unikatcharakter besitzen. „Shadowland“ („Schattenland“), so heißt auch eine ganze Werkserie der Berliner Malerin, in der sie sich mit dem Bild der Frau und dem Muttersein auseinandersetzt. Den Titel hat sie einer 1919 in New York erstmalig erschienenen gleichnamigen Kulturzeitschrift entlehnt. Mal zeigt Bednarsky den konkreten Stillmoment ‒ Baby und Brust in Nahaufnahme ‒, mal wird die weibliche Brust zum ‚Schutzschirm‘ in einer Regenszenerie oder, wie in diesen Acrylarbeiten, zum aufragenden Gebirge inmitten einer Hügellandschaft. Die Realität hält Einzug in Bednarskys Werken – der kunstvoll geschwungene Schriftzug ihres Namens am Himmel deutet an, dass es in ihren Arbeiten auch um eigene Erfahrungen geht. Doch das Abstraktionsmoment ist stets stark genug, um assoziative Reflexionsprozesse wie jene über den weiblichen Körper oder tradierte Rollenklischees in Gang zu setzen. Selbstbewusstsein, Eigensinn und Ironie sprechen aus diesen genauso sinnlich-poetischen wie fantastisch-witzigen Werken. Text: Cara Wuchold

Über die Künstlerin

Jagoda Bednarsky (geb. 1988 in Goldberg, Polen) studierte an der Kunsthochschule Kassel und danach von 2009 bis 2014 an der Hochschule für Bildende Künste ‒ Städelschule Frankfurt am Main. Heute lebt und arbeitet sie in Berlin. Ihre viel beachteten Werke sind u.a. in der DekaBank Kunstsammlung, der Sammlung der Deutschen Bundesbank sowie der European Central Bank vertreten.

Ausstellungen (Auswahl)

Jagoda Bednarsky ist mit ihrer Kunst in der „Studio Berlin“-Ausstellung im Berliner Club „Berghain“ in Kooperation mit der Boros Foundation vertreten.
Werke von ihr waren zudem in diesem Jahr auch in der Gruppenausstellung „IIII“ im Henie Onstad Kunstsenter in Oslo zu sehen.
2019/20 stellte Jagoda Bednarsky in „Jetzt! Junge Malerei in Deutschland“ in den Deichtorhallen Hamburg, im Kunstmuseum Bonn, in der Kunstsammlung Chemnitz – Museum Gunzenhauser und im Museum Wiesbaden aus.

Mehr Kunst entdecken