Yves Popet

Ohne Titel

, 2012
  • Material
    Serigrafie auf Papier
  • Auflage
    60
  • Maße
    16 x 16 cm auf 40 x 30 cm
    Auflage 60
    handsigniert, nummeriert und datiert
  • Details zum Rahmen
    Handgefertigter dunkel gebeizter und gewachster Nussbaum-Holzrahmen, Außenmaße des Rahmens ca. 45,3 x 35,3 cm. Inkl. 8mm Distanzleiste, das Blatt ist hochgestellt montiert, inkl. Normalglas und rückseitiger Aufhängung, staubdicht verschlossen.
Die neue Art, Kunst zu kaufen

Handverlesene, exklusive Editionen Limitierte, signierte Auflagen Top-KünstlerInnen und Rising Stars

Schnell registrieren, um Preis und Verfügbarkeit zu sehen.

Über die Edition

In der handsignierten und nummerierten Serigrafie aus dem Jahr 2012 – wie stets bei Popet unbetitelt – lässt sich das Quadrat im Quadrat fast nur noch erahnen. Das kräftige Rot scheint die dunkleren Partien förmlich in die Tiefe zu ziehen. Wie so oft entsteht durch Popets aufregende Kombinationen in unserer Wahrnehmung – und dies ist durchaus auch philosophisch zu verstehen – ein neuer Raum, eröffnen sich bislang ungeahnte Möglichkeiten.

Über den Künstler

Sie wollten das Unsichtbare sichtbar machen, vorurteilsfrei und fern von jedweder Symbolik: die Vertreter*innen der sogenannten konkreten Kunst. Wie sie setzt der französische Maler Yves Popet auf eine ungegenständliche Malerei, verwendet sie als universelle Sprache. Er gehört zu den bedeutendsten Repräsentant*innen der geometrischen Abstraktion in Frankreich. Der 1946 in Reims geborene und in Paris lebende Künstler konzentriert sich seit Jahrzehnten vor allem auf ein seit Kasimir Malewitsch in der Kunstgeschichte fest verankertes Motiv: das Quadrat. Dieses grundlegende Element der Malerei reflektiert Popet immer wieder neu. Die Magie liegt hier in der Einfachheit bei gleichzeitiger Variationsvielfalt in Form und Farbe. Popets Werke versetzen uns in einen Zustand, der in unserer vielstimmigen, lärmenden Gegenwart fast vergessen zu sein scheint: den einer produktiven Stille. Die Kraft, die davon ausgeht, lässt sich hier unmittelbar erspüren.

Yves Popet ist mit seinen Werken in zahlreichen Sammlungen weltweit vertreten, darunter der Fonds National d’Art Contemporain in Frankreich, das Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen am Rhein und die Foundation for Constructive Art an der Universität von Calgary in Kanada.

Ausstellungen (Auswahl)

Ausstellungsvita von Yves Popet

Mehr Kunst entdecken