Götz Diergarten

o.T. (Westbrook Bay), 2003 – Weserburg Edition II

, printed 2010
  • Material
    C-Print (limited book edition)
  • Herstellungsmethode
    Zum Werk gehört die Monographie „Götz Diergarten – photographs", 2012.
  • Auflage
    25
  • Maße
    Bildmaß 30 cm x 30 cm
  • Details zum Rahmen
    Inkl. handgefertigtem, weißem Holzrahmen mit Passepartout und edlem, entspiegeltem Museumsglas. Maße: 40 cm x 40 cm; Rahmenleiste 1,5 cm breit, 2 cm tief und rückseitiger Hängeleiste
Die neue Art, Kunst zu kaufen

Handverlesene, exklusive Editionen Limitierte, signierte Auflagen Top-KünstlerInnen und Rising Stars

Schnell registrieren, um Preis und Verfügbarkeit zu sehen.

Götz Diergarten arbeitet da, wo andere Urlaub machen, am Strand von Brighton oder in der Normandie. Diese Edition, aufgenommen in Südengland, zeigt einen verlassenen Imbiss, erkennbar an dem Schriftzug "Take Away". Die noch deutlich lesbaren Lettern – nun ihrer Funktion beraubt – und die Farben von Tiefschwarz bis ausgewaschenem Blau verleihen der Fotografie etwas Malerisches und Melancholisches. Götz Diergarten lenkt bewusst den Blick auf scheinbar Alltägliches, wobei er den Bildausschnitt genau wählt, so dass seine Fotos eine formale Strenge erhalten, die dem Motiv mehr Bedeutung verleiht. Seine Arbeiten sind in international beachteten Sammlungen u.a. in New York, Berlin und Seoul vertreten. Zur Edition gehört die Monographie „Götz Diergarten – photographs", 2012.
Götz Diergarten wird zur letzten Generation der berühmten Becher-Schule gerechnet, die Künstler wie Andreas Gursky oder Candida Höfer hervorgebracht hat. 1972 in Mannheim geboren, studierte er in Düsseldorf bei Bernd Becher Freie Kunst und Künstlerische Fotografie. Diergarten hat einen ihm ganz eigenen Stil entwickelt und ist damit international bekannt geworden: So hat er u.a. reihenweise schlichte hölzerne Strandhütten an der belgischen Nordseeküste fotografiert. Man kann seinen Blick nicht von ihnen lassen, denn die Fotos wirken durch ihre formale Strenge und die unterschiedliche Farbigkeit der Türen, Dächer und Wände wie gemalt – schlichtweg faszinierend! Diergarten möchte mit seinen Fotografien entschleunigen; der Betrachter solle im Banalen Bilder entdecken – das ist ihm gelungen. Götz Diergarten wird vertreten von einer der führenden Galerien für Fotografie, Kicken Berlin.

Ausstellungen (Auswahl)

2014, Now Huta, Heussenstamm Galerie Frankfurt
2013, Götz Diergarten: Das Besondere im Banalen, Museum DKM, Duisburg
2012, Bötzow Brauerei, Berlin
2011, Götz Diergarten: Back to the Roots, Arbeiten 1995 - 2010, Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
2010, Götz Diergarten Photographs, Museum Weserburg, Bremen
2007, Rose Gallery, Santa Monica, USA
2005, Kunstverein Heidelberg

Mehr Kunst entdecken