Olaf Hajek

Nest

, 2015
  • Material
    Handkolorierter Fine Art Print auf Hahnemühle Photo Rag Ultra Smooth 305g
  • Herstellungsmethode
    Vom Künstler handsigniert, datiert und nummeriert.
    Eine Edition mit Unikatcharakter
  • Auflage
    12
  • Maße
    40 cm x 50 cm
  • Details zum Rahmen
    Edler, mit Öl dunkel gewachster Ahorn-Rahmen. Außenmaße ca. 46 x 56 cm, inkl. 10 mm Distanzleiste, staubdicht verschlossen.
    Inkl. Alu-Hängeleiste zum einfachen Montieren.
Die neue Art, Kunst zu kaufen

Handverlesene, exklusive Editionen Limitierte, signierte Auflagen Top-KünstlerInnen und Rising Stars

Schnell registrieren, um Preis und Verfügbarkeit zu sehen.

Ein wundersames „Nest“ trägt die Frau auf Olaf Hajeks gleichnamigem, von Hand koloriertem Fotodruck aus dem Jahr 2015 auf dem Kopf. Es besteht aus Vögeln, Blättern sowie Gesichtern, zudem sind Augen zu erkennen, die uns direkt anschauen oder, wie es die Dargestellte tut, an uns vorbeisehen: Detailreich schmückt der Künstler das Haupt dieser stolzen, nachdenklichen Frau. Folkloristische Kunst aus Afrika inspirierte den Maler Hajek zu seiner sogenannten „Flowerheads“-Serie, in die sich die „Nest“-Edition einreihen lässt. Fantasievoll verbindet er hier das Genre Stillleben mit der Porträtmalerei und lässt mystisch geformte Frisurenwelten entstehen. „Die Malerei ist für mich ein intuitiver und emotionaler Akt“, sagt Hajek, der weltweit auch als Illustrator gefeiert wird. So erzählt er uns immer neue, nie ganz zu ergründende Geschichten.
Olaf Hajek (geb. 1965) zählt zu den international bekanntesten und gefragtesten Illustratoren. Er gestaltet Titel etwa für die „New York Times“, den „Guardian“ und das „SZ-Magazin“, entwirft für die englische Krone eine Briefmarke und für kleine Yoga-Gurus einen Buchtitel oder gestaltet Werbekampagnen für eine schwedische Schokolademarke.
Neben seinen Auftragsarbeiten, die der in Berlin lebende Hajek übrigens alle in Acrylfarben ausführt, widmet er sich der Malerei zunehmend auch freischaffend. Sein Stil ist einzigartig: Mit einem keine Grenzen kennenden Repertoire an Farben und Formen erschafft Hajek traumähnliche, exotische Welten, in denen sich Vögel und Insekten tummeln, Schlangen um Menschenkörper winden und Frauen wundersamen Blumenschmuck tragen, den Kolibris umflattern. Seine Arbeiten erinnern an die Vanitas-Stillleben des Barock wie an den Farbrausch der Impressionisten, etwa eines Paul Gauguin, und sind doch vollkommen zeitlos, ohne Anbiederung an aktuelle Trends. Seit einiger Zeit experimentiert Hajek darüber hinaus mit Materialien wie Kaffee oder Papierresten, die er in die Farben einmischt, um Texturen und Oberflächen zu verändern.
Eine wichtige Inspirationsquelle ist für Hajek die Kunst Afrikas, sie fasziniert und beeindruckt ihn zutiefst. 2011 verbrachte er drei Monate in Südafrika, um für eine Ausstellung in Kapstadt an neuen Werken zu arbeiten. In der Folge ist sein malerischer Duktus noch freier, seine Experimentierfreude noch größer geworden. Wir sind gespannt, was wir noch alles von diesem Ausnahmetalent sehen werden, und freuen uns außerordentlich, eine Edition von ihm exklusiv auf artflash präsentieren zu können!

Ausstellungen (Auswahl)

2015, Precious, AJL, Hamburg
2013, Still Life, AJL Art, Berlin
2013, Strange Flowers, Whatiftheworld Gallery, Kapstadt
2011, The king has lost his crown, Berlin
2009, Illustrative 09 Berlin
2008 Maskerade, Galerie Johanssen, Berlin
2007 Illustrative 07 Paris und Berlin
2007 Group Exhibition BBAX07, Buenos Aires
2004 Group Exhibition NOTANGO, Berlin

Mehr Kunst entdecken